Wildnispädagogik Naturhandwerk 2

Eine Meisterschaft in Naturhandwerken
- Berufsbegleitende Weiterbildung -


Der Lehrgang Wildnispädagogik Naturhandwerk 2 ist der Folgelehrgang zu Wildnispädagogik Naturhandwerk 1. In ihm wird die selbst hergestellte Ausrüstung durch letzte wichtige Details bereichert und zur Perfektion gebracht. Es ist eine Reise des Menschen zu sich selbst, seiner Mitwelt und seinen Wurzeln.

In diesem Lehrgang wird die Meisterschaft des Gerbens vermittelt – ein Büffelfell für die Ewig­keit umzuwandeln, um dieses als Schlafsack bzw. Decke zu nutzen. Hinzu wird die jahr­tausendalte Kunst des Aufbereitens von Lehm und Ton zu Töpferwerk und das Brennen über offenem Feuer erlernt. Werkzeuge und Jagdwaffen werden hergestellt und geschäftet.

Dieser Lehrgang ist eine Meisterschaft in sich. Zusammen mit den wildnispädagogischen Lehr­gängen Naturhandwerk 1, Wildlederkleidung 1 und  Wildlederkleidung 2 bildet er die optimale Voraussetzung über Naturmaterialien mit sich selbst und seinen Mitmenschen in Kontakt zu kommen. Er vermittelt die Schönheit in einfachen Dingen. Dankbarkeit, Respekt und Verbundenheit begleiten diese Reise. Herzlich willkommen!



 



Ziel der Weiterbildung

Dieser Lehrgang ist stark praxisorientiert und vermittelt eine Weiterführung und Spezialisierung der Naturhandwerkskünste im Bereich des Feuersteinbearbeitens, des Gerbens, des Töpferns und des Herstellens von Werkzeug und Kochutensilien für ein ganzheitliches Leben in der Natur.

Das Besondere ist, dass die Teilnehmer/innen neben dem Erlernen der jeweiligen handwerk­lichen Fertigkeiten, und dem dadurch wertschätzenden Verständnis zur Natur und sich selbst, zugleich etwas unschätzbar Wertvolles sowie Einsetzbares erschaffen.

Es gibt eine größere Sicher­heit, ein Gefühl von tiefer Dankbarkeit und Vertrauen in die Fertigkeiten des Naturhandwerks.

Dies hilft, anderen Menschen über das Naturhandwerk bei der Beziehungsaufnahme zur Natur und der damit verbundenen natürlichen Lebensweise zu unterstützen.

 



Die Schwerpunkte

  • Gerben eines Büffelfells (oder vergleichsweise Galloway o. ä.)
  • Herstellung eines Schlafsack/Decke aus Büffelfell
  • Aufbereitung von Lehm und Ton
  • Töpfern mit Materialien aus der Natur
  • Brennen von Töpferware über offenem Feuer
  • Vertiefung der Kunst des Feuersteinbearbeitens
  • Schäften von Werkzeug und Jagdwaffen aus Feuerstein und Holz
  • Herstellung eines Bogen oder Wurfspeers

 

  • Bogensehne aus natürlichem Material
  • Armschutz, Fingerschutz, Köcher
  • Herstellung von Pfeilen mit Materialien aus der Natur
  • Kniffe und Details über das Anwenden und Einsetzen der Ausrüstung
  • Journaling
  • Geschichten und Lieder
  • Kulturelle Elemente
  • Naturverbindung
  • Naturmentoring

 


Die Module

Dies sind nur kleine Auszüge dessen, was in den Modulen passiert.

1. Modul
Die Geschenke der Erde und das Ziel: Töpfern von Kochutensilien und Fettlampen, Pfeile und Equipement herstellen
 
2. Modul
Die Kreativität und Notwendigkeit: Bogen oder Wurfspeer, zusätzliches Equipement und Ausrüstung

3. Modul
Kraft des Feuers und der Beginn einer Freundschaft: Krüge brennen, Feuersteinbearbeitung, Pfeilspitzen und Schäften, Büffelfell
 
4. Modul
Die Vollendung: Büffelfell und Abschluss




Die Lehrmethode

Die Wissensvermittlung beruht auf der Lehrmethode des ‚Natur Mentoring. Der/die Lehrer/-in übernimmt die Rolle eines Mentors, der den Schülern dabei hilft mit dem eigentlichen Thema – dem Naturhandwerk und der Natur selbst in Verbindung zu treten und auf ganzheitlicher und nachhaltiger Ebene von ihr zu lernen.

Das Erwecken von Neugier, das Erschaffen von Not­wendig­keit, die eigene Begeisterung sowie Humor und eine achtsame Unterstützung auf diesem Weg begleiten diesen besonderen Lernprozess.

Gleichzeitig werden wichtige Details und Wissen an den richtigen Stellen mitgegeben, welche bei der Vermittlung von Wildnispädagogik & Naturhandwek unabdingbar ist. Die Lehrmethode des Natur Mentorings zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch.




Die Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich an alle Menschen, die eine weiterführende Vertiefung verschiedener Naturhandwerk-Techniken vermittelt bekommen möchten.

Diese Techniken können mit einem Bewusstsein aus Wert­schätzung und Achtsamkeit in den Alltag eingebunden werden und bei der Vermittlung von Naturverbindung an Andere helfen.

Der Lehrgang richtet sich an Personen aus dem pädagogischen und naturwissenschaftlichen Bereich, Beschäftigte in Forst und Landwirtschaft, Jäger/innen sowie alle, die im wildnispädago­gischen Bereich tätig sind.

Viele Absolventen bereichern auch hier ihren Beruf in Wald­kinder­gärten, Schulen, Jugendzentren, als pädagogische Lehr­kräfte in Forsten, Steinzeitparks oder an Wildnisschulen selbst.




Die Struktur

Dieser Aufbau-Lehrgang setzt sich aus 4 Modulen zusammen. 3 Module gehen von Donners­tagabend bis Sonntagnachmittag (4 Tage) und ein Modul geht von Freitagabend bis zur darauf­folgenden Woche Sonntagnachmittag (also 9 Tage). Der Lehrgang ist - wie seine Vorgänger – praxisorientiert und hilft den Teilnehmenden ins Tun zu kommen. Gemeinsame Reflexion, Hintergrundwissen und kulturelle Aspekte runden diese Praxis ab.

Zwischen den Modulen wird das Erlernte in Form von einfachen Vertiefungsaufgaben verinnerlicht. So ist es dem Teilnehmenden möglich, während des Lehrgangs eine meisterhafte Vollkommenheit seiner Ausrüstung und seines Handwerks zu erlangen.

Die Module finden an den Orten in Deutschland statt, welche von ihren örtlichen Gegebenheiten her für den Inhalt des Seminars am besten geeignet sind. Die Module beginnen am Anreisetag um 18:00 Uhr und enden am Abreisetag um 15:00 Uhr.

 

 


 


Das Zertifikat

Die Absolventen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an dieser Weiterbildung ein Zertifikat von WegWeiser Wildnis mit der Bezeichnung:

„Wildndispädagik mit der Spezialisierung Natur­handwerk 2“

Die erfolgreiche Teilnahme beinhaltet das Absolvieren aller 4 Unterrichtsblöcke sowie der dazwischen liegenden Vertie­fungs­aufgaben, wodurch eine umfangreiche, praktische Kenntnis auf diesem Gebiet gewährleistet ist.




Die Daten

Lehrgang Naturhandwerk 2, 2021/22

30.04. - 02.05.2021 

26.08. - 29.08.2021 

15.10. - 24.10.2021

10.02. - 13.02.2022

Die Module finden in der Nähe von Berlin in 15377 Buckow statt.



 

Die Kosten

Lehrgangsgebühr
1.590,00 €
Material (inkl. Büffelfell)
300,00 €

gesamt
1.890,00 €

Übernachtung / Verpflegung

ÜVP pro Tag
ca.
35,00 €


Mit der schriftlichen Anmeldung und mit einer Anzahlung von 390 Euro ist die Teilnahme gesichert. Die restliche Lehr­gangs­gebühr ist in weiteren 4 Raten á 375 Euro zu entrichten.

Die Gebühr für ÜVP bitte in bar mitbringen.

 

 

Die Voraussetzungen

Wildnispädagogik Naturhandwerk 1 oder

Wildnispädagogik Wildlederkleidung 1

 


 

 


Teilnehmerstimmen




Das Team

Klara-Marie Schulke leitet durch das Programm. Andere aus dem Team können schwerpunktweise hinzu kommen.




Anmeldung

Für die Anmeldung bitte dieses PDF runterladen!